Talk to us – für individuelle Demos, Beratung und mehr

Telefonat vereinbaren
Mailbutler News

Wie smart ist der Smart Assistant von Mailbutler?

Der Smart Assistant wird von einer KI angetrieben, die mit großen Mengen an Text-Informationen aus einer Vielzahl zuverlässiger Quellen gefüttert wurde.

First published

05.07.2023

Last edited

04.03.2024

Read time

3 minutes


    By Irena

    Irena ist eine erfahrene Content- und E-Mail-Marketerin, die Tiere liebt, ruhige Vormittage und alles, rund um Tolkien.

    Nach Monaten harter Arbeit und einer Reihe an Verbesserungen, basierend auf dem Feedback unserer Kund:innen, ist der Smart Assistant von Mailbutler endlich aus der Early-Access-Phase raus und voll entwickelt. Die vollständige Version unseres digitalen E-Mail-Assistenten hat einen neuen Look, eine flüssigere Benutzeroberfläche und enthält keine der Bugs, die einige von euch während der Early-Access-Phase entdeckt haben.

    Die neue Smart Assistant Benutzeroberfläche

    Die neue Smart Assistant Benutzeroberfläche

    Wie bereits zuvor, kann der Smart Assistant von Mailbutler professionelle und kontextbezogene E-Mails und Antworten verfassen, lange Nachrichten auf Englisch, Deutsch und anderen Sprachen zusammenfassen, Rechtschreibung und Grammatik in deinen E-Mail-Entwürfen korrigieren und wichtige Aufgaben und Kontaktdaten aus deinen eingehenden E-Mails extrahieren.

    Aber wie kann Smart Assistant, all diese Aufgaben ausführen? Was macht ihn smart? Künstliche Intelligenz, natürlich!

    Der Smart Assistant ist so smart wie ein Bücherwurm

    Der Smart Assistant funktioniert mithilfe des Sprachmodells GPT-3 von OpenAI, was ihn sehr klug und kenntnisreich macht. GPT-3 ist eine hochmoderne KI-Technologie, die mit einer großen Menge an Text-Informationen aus einer Vielzahl zuverlässiger Quellen gefüttert wurde, darunter:

    • Bücher
    • Wissenschaftliche Zeitschriften
    • Zeitungsartikel
    • Webtexte
    • Wikipedia

    Wissens-Quellen des Smart Assistant

    Wissens-Quellen des Smart Assistant

    Da es einen großen Datensatz an Texten aufgenommen hat, kann GPT-3, und damit auch der Smart Assistant von Mailbutler, grammatikalisch korrekte, branchenspezifische E-Mails in verschiedenen Sprachen verfassen, darunter:

    • Englisch
    • Deutsch
    • Spanisch
    • Französisch
    • und weitere

    E-Mail-Typen, die der Smart Assistant von Mailbutler schreiben kann

    Der KI-gesteuerte Smart Assistant kann verschiedene Arten von E-Mails für dich schreiben:

    • Bewerbungs-E-Mails
    • Motivationsschreiben
    • Verkaufs-E-Mails
    • Kaltakquise-E-Mails
    • Follow-up-E-Mails
    • Meeting-Einladungen
    • Zahlungserinnerungen
    • und andere E-Mail-Typen

    Damit der Smart Assistant für dich die gewünschte E-Mail verfasst, musst du ihm klare Anweisungen in deiner gewünschten Sprache geben. Werfen wir mal einen Blick auf einige ausgezeichnete E-Mails, die der Smart Assistant verfasst hat und auf die dafür verwendeten Prompts.

    Bewerbungs-E-Mail

    Prompt:

    „Bewirb dich für einen Job als Grafikdesigner bei Instagram
    Erwähne, dass ich 3 Jahre Erfahrung habe“

    Ergebnis:

    Bewerbungs-E-Mail

    Bewerbungs-E-Mail

    Das ist eine sehr gute Bewerbungs-E-Mail, weil:

    • Ein formeller und selbstbewusster Tonfall verwendet wird, welcher einen bleibenden Eindruck bei der/dem Arbeitgeber:in hinterlässt
    • Die Grundlagen von Grafikdesign erwähnt werden
    • Die bekannteste Grafikdesign-Software für digitales Marketing erwähnt wird
    • Die Best Practices für Bewerbungs-E-Mails befolgt werden

    Zahlungserinnerung

    Prompt:

    „Zahlungserinnerung mit Fälligkeitsdatum 31. Juli“

    Ergebnis:

    Zahlungserinnerung

    Zahlungserinnerung

    Das ist eine sehr gute Zahlungserinnerungs-E-Mail, weil:

    • Die E-Mail konkret, aber trotzdem freundlich ist
    • Die/der Empfänger:in dazu eigeladen wird, sich zu melden, wenn sie/er weitere Informationen benötigt
    • Sich im Voraus bedankt wird

     

    Entschuldigungs-E-Mail an Kund:in

    Prompt:

    „Entschuldige dich bei einer/einem Kund:in dafür, dass das Produkt 2 Tage zu spät geliefert wurde.
    Biete einen Rabatt von 25% an“

    Ergebnis:

    Entschuldigungs-E-Mail an Kund:in

    Entschuldigungs-E-Mail an Kund:in

    Das ist eine sehr gute Entschuldigungs-E-Mail, weil:

    • Fehler von der/von dem Absender:in eingestanden werden ein und Reue gezeigt wird
    • Nicht versucht wird sich herauszureden oder die/den Empfänger:in mit unnötigen Infos zu belästigen
    • Die E-Mail kurz und verständnisvoll ist

    Zusammenfassung

    Der Smart Assistant von Mailbutler ist Meister im Verfassen von E-Mails. Er wird von einer KI-Technologie angetrieben, die mit großen Mengen sorgfältig ausgewählter Text-Informationen gefüttert wurde, wodurch er in der Lage ist, E-Mails in verschiedenen Sprachen zu verfassen, verschiedene Tonfälle zu verwenden und bestimmte Richtlinien für die Wortanzahl einzuhalten.

    Aber wie bei jedem KI-basierten Tool musst du dem Smart Assistant „sagen“, welche Art von E-Mail er für dich verfassen soll. Wie oben gezeigt, hängt die Qualität des Endergebnisses stark von der Qualität deines Prompts ab.

    Um den Dreh beim Verfassen guter E-Mail-Prompts herauszubekommen, bedarf es vielleicht einiger Versuche, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Teste einfach mal drauf los und teile uns deine Meinung zur E-Mail-Schreibfähigkeit des Smart Assistant, in den Kommentaren unten, mit.

    Recommended articles

    Leave a comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert